top of page
  • Micha & Melli B.

Welche Erwartungen stellt ihr an einen KiTa Fotografen oder Fotografin ?

Wir haben in der Vergangenheit immer mal wieder gehört, dass Eltern mit den Ergebnissen von Fotoevents die in der KiTa durchgeführt worden sind, enttäuscht, unzufrieden oder sogar verärgert sind. Natürlich wird dann bei nicht erfüllten Erwartungen auch der "hohe" Preis in Frage gestellt und das Handwerk ordentlich kritisiert. Nun kennen wir uns mit den Preisen für diese Art der Fotografie nicht besonders gut aus, da wir grundsätzlich keine Fotografien in Kindertagestätten, Krippen oder vergleichbaren Einrichtungen anbieten. Daher haben wir uns informiert und finden die Preise, im Schnitt, für gute Qualität durchaus gerechtfertigt. Wir sind trotz eigenem Schaffen durchaus bereit für eine gelungene "0815"Aufnahme* zwischen 5,00 und 15,00 Euro zu bezahlen.


Diesen Monat hat unser Paul einen Fototermin in der Krippe. So jedenfalls der Plan, nach unserer Zustimmung. Die KiTa folgt dem Angebot einer durchaus bekannten Fotokette. Eine erste Einschätzung haben wir gemacht und sind sehr gespannt, wie denn wohl die Ergebnisse werden. Wir wollen vorab kein negatives Urteil abgeben, halten aber grundsätzlich nicht sehr viel von Fotoketten. Die Angebote beinhalten in der Regel "kostenlose" Lockangebote und sind oftmals nicht gerade "state of the art", was die Art der Fotografie und Postproduktion (Nachbereitung) betrifft. Was zunächst wie ein Schnäppchen aussieht, kann dann am Ende doch etwas teurer werden.


Bleibt die Frage, was wir als Eltern von einem Fotografen oder Fotografin erwarten., der eine KiTa besuch um dort seinem handwerk nachzugehen. Wir haben dazu einige wenige Punkte und wollen diese hier kurz und knackig zum Besten geben.


Der Fotograf oder die Fotografin sollte freundlich und humorvoll auftreten und in der Lage sein die Kinder und das Personal der Einrichtung mitzunehmen. Aus unserer Sicht nicht unwichtig, denn diese kennen die Kinder besser und können bei "Anweisungen" unterstützen. Die Kinder sollten auf keinen Fall überfordert werden. Muss eigentlich nicht gesagt werden und sollte selbstverständlich sein. Das eine schöne Umgebung im Innen - oder Außenbereich geschaffen werden sollte ist klar. Die Gestaltungsmöglichkeiten in einer KiTa sind beinahe grenzenlos. Je nach Zeitfaktor kann man auch beides machen. Bei der Wahl der Kleidung sind wir Eltern gefragt. Sollte klar sein. Bodycheck macht jeder professionelle Fotograf oder Fotografin, da geht kein Weg dran vorbei. Die Bilder sollten technisch einwandfrei sein, ist aber je nach Situation kein muss, denn auch ein etwas unscharfes, nicht perfekt fokussiertes Bild, kann gut gelungen sein und jede Menge Ausdruck und Stimmung beinhalten. Kinder sind nicht gerade bekannt dafür, dass sie bei Fotoaufnahmen stillhalten. Einige wollen sogar gar nicht vor die Kamera treten. Aber das ist "Problem" der Bildermacher. Die ausgewählten Ergebnisse sollten als verschiedene Produkte angeboten werden. Zum Bsp. digital als Datei in voller Auflösung, als Print oder sogar als gerahmtes Wandbild. Die Palette ist hier sehr breit. So kann zwischen den Angeboten gewählt werden, die natürlich was kosten dürfen, wenn die Qualität stimmt. Die Auswahl der fertigen Bilder sollte zeitnah zur Verfügung gestellt werden. Und im Großen und Ganzen war es das schon. Das ging schnell *gg*


Vielleicht habt ihr auch eine Meinung dazu? Schreibt uns gerne Eure Erlebnisse und Eindrücke!


*Meine Definition einer 0815 Aufnahme: Hocker, Leinwand, einfaches, immer gleiches Lichtsetting und klick !


Schnappschuss / Große und kleine Füße / Foto: Micha B.









Comments


bottom of page