top of page
  • Micha B. / Melli B.

After Wedding Shooting unter bedecktem Himmel

Der Tag der Tage ist geplant und die Freude auf das Event groß. Monatelange Vorbereitung zwischen Alltag und Arbeit. In der Kirche beginnt die Zeremonie, während sich draußen am Himmel graue und schwarze Wolken türmen. Erste Regentropfen prasseln auf das Kopfsteinpflaster vor dem Gotteshaus. Der Kuss, noch ein Kuss und das Ende der Trauung steht unmittelbar bevor. Das Brautpaar schreitet zwischen den Gästen zum Ausgang und blickt auf lange weiße nasse Fäden, die sich vor die riesige Doppeltür gehängt haben. Vom Himmel schüttet es jetzt in Strömen und ein Sturm saust durch den Hamburger Hafen. Er zerrt Blätter von den Bäumen und wirbelt zurückgelassenen Unrat durch die Straßen. Die Uhr tickt und kein Ende in Sicht. Das Zeitfenster für die geplanten Hochzeitsportraits schwindet mehr und mehr. Die Gäste retten sich in die Location. Schirme fehlen, wir helfen aus. Frisuren werden zerstört, Kleider und Anzüge durchnässt. Wir improvisieren in der Kirche mit dem Brautpaar und machen einige Aufnahmen. Nochmal ein Blick vor die Tür. Nichts zu machen. Es kommt etwas Unwucht in den Zeitplan und die Beiden wirken nervös. Wir erzählen einen schmutzigen, einen lustigen und eine abgedroschenen Witz um abzulenken. Mit Erfolg.

Nun aber ab zur Location und "Party On!", denn es soll gefeiert werden.

Wir erleben ein tolle Party, mit tollen Gästen und ein glückliches Brautpaar, das mit Freunden und Verwandten die Fetzen fliegen lassen. Wir verabschieden uns gegen Mitternacht und die Hochzeitsgesellschaft rockt bis in die frühen Morgenstunden. So soll es sein.

Wir treffen uns einige Wochen später, um bei einem - After Wedding Shooting - die fehlenden Lücken zu schließen. Hier einige Beispiele aus den AWS mit Annica & Nico.

Foto: Micha Behrendt

Support: Melli Behrendt

bottom of page