top of page
  • Micha B. / Melli W.

Der Respekt vor der Hochzeitsfotografie


Hochzeiten fotografieren:

Auf unserer Website haben wir vor einiger Zeit angekündigt, das wir sehr an der Hochzeitsfotografie interessiert sind und uns diesen Sommer "Stück für Stück" dieser Herausforderung stellen wollen. Einen riesigen Motivationsschub dazu, gab uns unsere eigene Hochzeit im Juni, die fotografisch von Sebastian und Monique begleitet wurde. Dabei sind großartige Bilder entstanden über die wir uns riesig gefreut haben. Jetzt wollen wir uns selbst dieser verantwortungsvollen Aufgabe widmen und haben die erste standesamtliche Hochzeit in Bildern festgehalten.


Über die "Angst" etwas falsch zu machen:

Für uns sicherlich ein sehr subjektives Empfinden, aber man fühlt sich doch ein Stück weit sicherer, wenn man weiss wie eine Hochzeit so abläuft und es selbst erlebt hat. Profis in der Hochzeitsfotografie kompensieren das ganz sicher durch ihre Ausbildung, ihr Können und jahrelange Erfahrung und müssen selbstverständlich nicht verheiratet sein *gg* Einen Auftrag (oftmals Anfragen aus dem Freundeskreis) anzunehmen fiel uns als fotografische Seiteneinsteiger in der Vergangenheit immer sehr schwer und wir haben bis auf eine Ausnahme "NEIN" gesagt. Die Aufgabe erschien uns einfach zu groß und die Angst davor, etwas falsch machen zu können dominierte. Mit dem Blick in den Spiegel und der Selbstreflexion und Wahrnehmung über das eigene Können, fühlten wir uns einfach noch nicht reif "JA" zu sagen.


Fotograf/in kurzfristig ausgefallen:

Eine Hochzeit zu planen und zu organisieren ist eine großartige Sache, wenn man sich ausreichend Zeit dafür nimmt und mit einer gewissen Gelassenheit an die gemeinsamen Entscheidungen herangeht. Mann & Frau können da durchaus mal anderer Meinung sein, wenn es um Ablauf, Dekoration und die Farbe des Hochzeitsautos geht *gg* Neben den ganzen "Nebenkriegsschauplätzen" sind DJ und Fotograf/in zwei nicht ganz unwichtige Faktoren für eine gelungene Party in der Gegenwart und schöne Erinnerungen für die Zukunft. Fällt nun der DJ aus, hat man ein Problem und muss sich schon sehr strecken um noch adäquaten Ersatz zu bekommen. Das DJ Netzwerk kann sowas kompensieren & richten, so sagte man es uns damals *g* Kurzfristig den Fotografen zu "verlieren" verursacht erstmal Schnappatmung. So geschehen bei Annica & Nico. Ihr Wunschfotograf ist ausgefallen und somit blieb kurzfristig nur der Weg über einen Aufruf in den sozialen Netzwerken. Wir sind dem Aufruf gefolgt, haben zum ersten Mal "JA" gesagt und die standesamtliche Hochzeit der beiden Verliebten begleitet und anschließend an ihrer Wunsch Location einige schöne Momente in Bildern festhalten dürfen. Vielen Dank für euer Vertrauen und das "wir" dabei sein durften.


Fotos: Micha B.

Support: Melli W.





bottom of page